08.07.2016 - 10.07.2016: Die Mainzer Theaterwissenschaft feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum!
Es erwarten Sie eine Reihe von Veranstaltungen über das Sommersemester verteilt;
zentrales Ereignis wird ein Festwochenende vom 08.-10. Juli sein (in Zusammenarbeit mit dem Szenischen Projekt 2016 In Zukunft:Mainz -- der performative Kongress).

Den aktuellen Programmablauf finden Sie hier

.
20.06.2016: Vortrag: Zur Konstruktion von Rasse in zeitgenössischen Wagner-Inszenierungen
Gastvortrag von Daniele G. Daude (Theaterwissenschaft, Freie Universität Berlin) Montag, 20.06.2016 12.15 bis 13.45 Uhr im SB 2, Raum 04-432 i. R. des Masterseminars „Das Theater Richard Wagners“ von Prof. Dr. Friedemann Kreuder
23.04.2016 - 10.07.2016: IN ZUKUNFT:MAINZ - ein Stadtprojekt über kommende Zeiten und Visionen der Gegenwart
Mainz 2116 - wie werden wir leben? Am Samstag, 23. April startet IN ZUKUNFT:MAINZ mit einem Futurfest sowie verschiedenen Veranstaltungen im und um das Staatstheater Mainz. An diesem Tag fällt der Startschuss für ein großes Kooperationsprojekt zwischen der Theaterwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität, dem Staatstheater Mainz und der Hochschule Mainz. Über mehrere Monate begeben wir uns im Theater, auf dem Campus der Universität und an verschiedenen Orten der Stadt auf eine Spurensuche des Zukünftigen. Das vielfältige Programm bestehend aus Workshops, Performances, Vorträgen, thematischen Fahrradtouren mit anschließendem Picknick, einem urbanen Stadtgartenprojekt auf dem Tritonplatz und vielem anderen mehr finden Sie hier.
22.06.2016: Filmvorführung Kurzdokumentarfilm „Hätte ich das Kino“
Im Auftrag der Gedenkstätte KZ Osthofen produzierten Studierende der Filmwissenschaft den Kurzdokumentarfilm „Hätte ich das Kino“. Es ist eine Reise in die fantastische Bilderwelt des Weimarer Kinos – „ein Brachfeld an Möglichkeiten. Schließlich ward die Grammatik des Kinos noch nicht geschrieben.“ (Carlo Mierendorff)

Die Filmvorführung findet am Mittwoch, 22. Juni, von 12 bis 12:30 Uhr im Hörsaal der Filmwissenschaft (Wallstraße 11) statt.

Melden Sie sich jetzt an für den neuen N e w s l e t t e r der Theaterwissenschaft:
Sie werden hier versorgt mit Informationen zu Aktivitäten und Veranstaltungen der Theaterwissenschaft an der JGU, außerdem schicken wir Stellenangebote/Praktikumsausschreibungen oder Aufrufe zur Teilnahme an Projekten aktueller und ehemaliger Studierender bzw. von Kooperationspartnern der Theaterwissenschaft herum.
Bitte melden Sie sich mit einer Mailadresse an, die Sie ggf. auch nach Ihrem Studium noch verwenden, sofern Sie die Informationen weiterhin erhalten und mit der Theaterwissenschaft in Kontakt bleiben möchten.
Sie können hier die Liste über diesen suchen und abonnieren.
Wichtige Informationen für Studieninteressierte und Studienbewerber_innen
Liebe Studieninteressierte,
liebe Studienbewerber_innen,

zum Wintersemester 2016/17 treten vorbehaltlich der Veröffentlichung im Veröffentlichungsblatt der Johannes Gutenberg-Universität in den Bachelor-Studiengängen am Institut für Film-, Theater- und empirische Kulturwissenschaft neue Prüfungsordnungen (POs) in Kraft. Wichtige, für Sie relevante Informationen dazu bekommen Sie hier:... Link 
14.04.2016: Neue Geschäftsführende Leitung
Die Geschäftsführende Leitung des Instituts für Film-, Theater- und empirische Kulturwissenschaft hat gewechselt: Zum 14.04.2016 hat Univ. Prof. Dr. Alexandra Schneider das Amt von Univ. Prof. Dr. Friedemann Kreuder übernommen.
Praktische Übung zu kulturwissenschaftlichen Berufsfeldern
Einladung zu Gastvorträgen
im Rahmen des Seminars „Praktische Übung zu kulturwissenschaftlichen Berufsfeldern“
Di, 18:15–19:45 Uhr, im Raum P 208 (Philosophicum)
Alle Interessierten sind eingeladen!

Das komplette Programm finden Sie hier.

Neuerscheinung „Cowboy und Indianer – Made in Germany“
In der Zeitschrift "Informationen der Gesellschaft für Volkskunde in Rheinland-Pfalz" ist die Neupublikation „Cowboy und Indianer – Made in Germany“ erschienen. Sie bildet den Abschluss des großen Projekts im Masterstudiengang Kulturanthropologie/Volkskunde, das im SoSe 2015 und WiSe 2015/2016 in Kooperation mit dem Badischen Landesmuseum Karlsruhe durchgeführt wurde.... Link 
Programme der interdisziplinären Vorlesungsangebote – SoSe 2016
Liebe Studierende des IFTEK,
wir möchten Sie auf das interdisziplinäre Vorlesungsangebot unseres Institutes im SoSe 2016 hinweisen und Sie herzlich zu den Vorträgen einladen. Es erwarten Sie Dozierende der Fächer Filmwissenschaft, Kulturanthropologie/Volkskunde, Mediendramaturgie und Theaterwissenschaft, die die jeweiligen Themen aus fachspezifischer Perspektive beleuchten. Die interdisziplinären Vorlesungsreihen stehen allen Interessierten offen – eine Anmeldung über Jogustine ist nicht erforderlich, es sei denn, der Besuch ist Teil Ihres Curriculums. Werfen Sie doch einen kurzen Blick in den jeweiligen Semesterplan:

RVL. Grundlagen der Kulturanalyse II
Bei Fragen wenden Sie sich an die Organisatorin der Vorlesung M.A.

RVL. Theorien der Theater-, Kultur- und Filmwissenschaft II
Bei Fragen wenden Sie sich an die Organisatorin der Vorlesung M.A.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Von Dionysos bis Ecstasy
Eine WDR3-Sendung ("Lebenszeichen") vom 7. Februar 2016 über die kulturelle Technik der Ekstase. Mit einem Beitrag der Mainzer Kulturanthropologie/Volkskunde. Link zum Podcast... Link 
31.03.2016: Call for Papers SoCuM
Vom 29. September bis 1. Oktober 2016 findet das 3. Mainzer Symposium der Sozial- und Kulturwissenschaften zum Thema „Spiele spielen“ statt. Dort sollen Fragen zu Spiel-Phänomenen, -Metaphern und -Modellen sozial- und kulturwissenschaftlich erschlossen werden. CfP als Download

Kontakt Institutsleitung
Univ.-Prof. Dr. Alexandra Schneider

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Mediendramaturgie
FB 05 – Institut für Film-, Theater- und empirische Kulturwissenschaft
Medienhaus
Wallstr. 11
55122 Mainz

Raum 00-252 (Philosophicum)

Tel.: +49 6131 39-31730
Fax: +49 6131 39-31719
E-Mail: a.schneider@uni-mainz.de


Kontakt Sekretariat
Heike Krost

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Filmwissenschaft/Mediendramaturgie
FB 05 – Institut für Film-, Theater- und empirische Kulturwissenschaft
Medienhaus
Wallstr. 11
55122 Mainz

Raum 00-232

Tel.:  +49 6131 39-31720/ -31721
E-Mail: krosth@uni-mainz.de


Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen