Lehrveranstaltungen Filmwissenschaft / Mediendramaturgie

S. Erzählweisen und Dramaturgien: Science Fiction-Film

PD Dr. Bernd Kiefer

Kurzname: S Erzählweisen
Kursnummer: 05.054.16_730

Voraussetzungen / Organisatorisches

Aus organisatorischen Gründen werden die Zeiten und Räume erst zur zweiten Lehrveranstaltungsanmeldephase veröffentlicht.

Inhalt

Im Ausgang von der neuesten filmwissenschaftlichen
Forschung sollen exemplarische Werke und Tendenzen
eines der ältesten und populärsten Genres behandelt
werden, von „Metropolis“ (1927) zu „Ex Machina“ (2014),
von „2001“ (1968) bis zu „Arrival“ (2016). Es geht um zentrale
Themen und Motive der SF, um filmische Zukunftsentwürfe
und darum, was sie über die Gegenwart sagen, um Begegnungen
mit dem Anderen, dem Fremden, und darum ,wie so das Bild des
Menschen neu beleuchtet werden kann.
Empfohlene Literatur: Kristina Jaspers / Nils Warnecke (Hg.):
Future Worlds. Science -Fiction -Film, Berlin 2017;
Rainer Rother / Annika Schaefer (Hg.): Future Imperfect. Science -Fiction -Film, Berlin 2017;
Simon Spiegel: Die Konstitution des Wunderbaren.
Zu einer Poetik des Science-Fiction-Films, Marburg 2007.
Weitere Literatur wird in der ersten Sitzung vorgestellt.
Zum Seminar gehört der verpflichtende Besuch eines Sichttermins.