Laura Katharina Mücke, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Illustration

Forschungsschwerpunkte

  • Medium und Distanz: Immersive und anti-immersive Wirkungsästhetiken des (post-)kinematographischen Films
  • Europäisches Autorenkino der 1960er Jahre, insbesondere: Nouvelle Vague
  • Film-Tanz als Raumphänomen
  • Unzuverlässige Dramaturgien


Biografie

Laura Katharina Mücke studierte seit Oktober 2009 Filmwissenschaft, Publizistik und Mediendramaturgie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und schloss ihr Masterstudium im Frühjahr 2016 mit einer Arbeit zur semantischen Korrelation von Filmtanz und Filmraum ab. Seit April 2016 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am filmwissenschaftlichen Institut in Mainz beschäftigt und promoviert zur Relevanz anti-immersiver Wirkungsstrategien im (postkinematographischen) Film-Zeitalter.

Lehrveranstaltungen