Fachschaft

Alle Studierenden eines Faches bilden zusammen eine gemeinsame Fachschaft und wählen auf einer jährlichen Vollversammlung Vertreter in den jeweiligen Fachschaftsrat. Aufgabenbereich der Fachschaftsräte ist die Betreuung und Beratung Studierender. Vor allem die Erstsemesterbetreuung ist ein wesentliches Element der Arbeit des Fachschaftsrates. Darüber hinaus vertreten Fachschaftsräte die Studierenden des jeweiligen Faches gegenüber den Instituten und Fachbereichen (in Koordination mit den anderen Fachschaften des Fachbereiches) sowie gegenüber den Organen der Verfassten Studierendenschaft. Die Vertretungsfunktion der Fachschaften bezieht sich somit sowohl auf die akademische als auch auf die studentische Selbstverwaltung.

Die Fachschaft Kulturanthropologie/Volkskunde 2016


Foto: privat

Wir stellen uns vor:

Wir sind euer Fachschaftsrat Kulturanthropologie/Volkskunde und eure direkte studentische Vertretung gegenüber dem Institut und den Dozierenden. Der Fachschaftsrat besteht aus einer nicht festgelegten Anzahl von Studierenden, die sich einmal im Semester, auf der Vollversammlung der Kulturanthropologie/Volkskunde, zur Wahl aufstellen lassen. Es steht jedem Studenten unseres Faches offen, Fachschaftsmitglied zu werden!

Wir versorgen euch mit Infos aus dem Institut und dem Fachbereich und vertreten euch im Zentralen Fachschaftenrat (ZeFaR), dessen Vorstand als Teil des ASta auch einiges an Stimmrecht hat. Zudem organisieren wir jedes Semester die studentische Seite der Ersti-Einführung (Kneipentour, Erstiheft und Infocafé) sowie Sommerfeste, Weihnachtsfeiern und die Ersti-Fahrt, bei der Erstsemester sowie höhere Semester sehr willkommen sind.

Euer Fachschaftsrat KA/VK