Bachelorprojekt „Sozialdemokratie in Rheinland-Pfalz"

Dokumente aus drei Jahrhunderten

www.sozialdemokratie-rlp.de

2013 feiert die Sozialdemokratische Partei Deutschlands ihr 150-jähriges Jubiläum und schaut auf eine wechselhafte Geschichte zurück – auch in Rheinland-Pfalz. Mit dieser Geschichte beschäftigte sich ein Studierendenprojekt im Fach Kulturanthropologie/Volkskunde an der Johannes Gutenberg-Universität (JGU) Mainz, das im Wintersemester 2012/13 umgesetzt wurde. Studierende aus dem B.A.-Studiengang „Kultur Theater Film“ recherchierten für dieses Projekt Dokumente, die ausgewählte Kapitel der sozialdemokratischen Partei- und Ideengeschichte in Rheinland-Pfalz veranschaulichen.

An dem Projekt waren neben dem Projektleiter Jonathan Roth 35 Studierende und 5 Hilfskräfte beteiligt. Die Umsetzung wurde ermöglicht durch eine Kooperation mit dem SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz, dem Institut für geschichtliche Landeskunde und dem Archiv der sozialen Demokratie.

„Dokumentgeschichten“ 

Die Beiträge, die in diesem Projekt entstanden sind, erzählen „Dokumentgeschichten“. Sie stellen einzelne Dokumente in den Mittelpunkt und erörtern die Hintergründe, die zur Entstehung dieser Dokumente führten. Das Projekt zielt dabei nicht auf eine ganzheitliche Erfassung der großen Entwicklungslinien ab. Die Dokumentgeschichten schildern Einzelphänomene, die ebenso variabel und vielschichtig sind wie die Alltagswelten, von denen sie handeln. Sie bilden Momentaufnahmen der sozialdemokratischen Geschichte, die ihre eigenen Geschichten erzählen.

Die „Web-Ausstellung“

Die Ergebnisse des Projektes werden auf einer „Web-Ausstellung“ zur Verfügung gestellt. Die Form der Onlinepublikation bietet einen zeitlich unbegrenzten, erweiterbaren und öffentlichen Zugang zu den studentischen Beiträgen, um ein breites Zielpublikum anzusprechen. Die Web-Ausstellung eröffnete den Studierenden die Möglichkeit, die Ergebnisse ihrer Arbeit zu veröffentlichen und damit ein wissenschaftliches Publikationsprojekt formal und inhaltlich mitzugestalten.

Politische Alltagskultur

Das Projekt versteht sich als ein Beitrag zu einer Anthropologie des Politischen. Die Themen und Inhalte der Beiträge nutzen die kulturanthropologischen Zugänge der Mikrohistorie, Sachkulturfor-schung und biographischen Forschung, um die politische Alltagskultur sozialdemokratischer Organisationen in Geschichte und Gegenwart deutlich zu machen.


Eröffnung der Projektseite am 20. Mai 2013, Frankfurter Hof, Mainz

Die Web-Ausstellung wurde am 20. Mai 2013 im Rahmen des Festaktes zu „150 Jahren SPD“ im Frankfurter Hof in Mainz eröffnet. Auch nach der Fertigstellung der Webseite wird das Projekt fortgeführt. Weitere Beiträge sind vorgesehen, ein Besuch lohnt sich auch zukünftig.