Curriculum Vitae Caroline Fries M.A.

Studium
2008 - 2009 Master of Arts in Text and Performance Studies an der Royal Academy of Dramatic Arts und am King's College London (M.A.-Abschlussarbeit: “The responsibility of the witness: Wolfgang Borchert's Draußen vor der Tür")
2004 - 2007 Bachelor of Arts (Hons) in Classics (Altphilologie) am King's College London, University of London (B.A.-Abschlussarbeit: “The Orpheus/Eurydice myth and its different modes in Virgil, Ovid and Rilke”)
   
Stipendien und Auszeichnungen
2012-2015 Doctoral Fellowship der Minerva Stiftung für einen drejährigen Forschungsaufenthalt in Israel
2009 King's College London Lightfoot Travel Award - Kurzaufenthalt in Israel
2001 Stipendium der Stiftung ZIS e.V. (UNESCO) für eine vierwöchige Forschungsreise nach Griechenland zu dem Thema Antike Griechische Philosophie im Modernen Griechenland
   
Berufliche Tätigkeiten
seit 2010 Wissenschaftliche Mitarbeitein am Institut für Film-, Theater und empirische Kulturwissenschaften im Bereich Theaterwissenschaft
Lehrveranstaltungen  
   
  Neurotische Räume. Das Theater als Ort der Psychoanalyse (PS - 2016/17)
  'Dont Touch My Holocaust'. Performative Erinnerungskonzepte in ästhetischer und sozialer Praxis (Seminar - 2015/16)
  Die Schoah erinnern. Performance, Ritual und Kunst als performative Praktiken des kulturellen Gedächtnisses (Seminar - 2011/2012)
  Die Figur des Orpheus (Seminar 2010/11)
  Grundlagen der Kulturanalyse (Proseminar 2010-2016)
   
   
Projektmanagement  
   
2012 Konzeptualisierung und erfolgreiche Beantragung des DAAD-Intensivprogramms "Concepts of Holiness: Re-thinking the Religious in Theatre, Cultural Performance and Media"
2010-2012 Koordinatorin des internationalen Promotionsprogramms (IPP) "Performance and Media Studies" 33
2010-2011 Koordinatorin des DAAD-Intensivprogramms "The Presence of the Past - European Cultures of Memory"
2010/2011 Koordinatorin der Ringvorlesung "Grundlagen der Kulturanalyse"