Lehrveranstaltungen

Ü. Erinnerungsorte - Internationales Theaterfestival SCHÄXPIR in Linz/Österreich

Dr. Annika Wehrle

Kurzname: Ü Erinnerungsorte
Kursnummer: 05.155.16_750

Zugeordnete Lehrveranstaltungen

Exkursion

Voraussetzungen / Organisatorisches

Tutorial (in preparation for the international theatre festival SCHÄXPIR in Linz)

Voraussetzungen / Organisatorisches

Vgl. Infos unter Exkursion

Inhalt

Diese Übung findet als Vorbereitung zur Exkursion nach Linz zum SCHÄXPIR Festival statt. Dieses wird 2017 unter der künstlerischen Leitung von Sara Ostertag und Julia Ransmayr durchgeführt und widmet sich der übergeordneten Frage nach dem Zusammenleben. Der Begriff wird zum einen zur kuratorischen Leitlinie, sodass sich die eingeladenen internationalen Gastspiele wie auch das Begleitprogramm mit Formen der Gemeinschaftsbildung in Mikro- und Makrokontexten befassen. Zum anderen werden Theater- und Festivalkontexte als Räume der Zusammenkunft auf den Prüfstand gestellt und neue Konzepte der Interaktion erprobt.

Handelt es sich um ein Festival, das bislang ein Theater für junges Publikum in den Fokus gestellt hat, erfolgt ab diesem Jahr eine programmatische Ausrichtung auf ein Theater für Alle. Somit wird die Überlegung zentral, wie generationsübergreifendes Theater gelingen kann. Fragen nach Hierarchieverhältnissen, Deutungshoheiten und Machtverhältnissen werden dabei zu Motoren  der temporären Festivalgemeinschaft.

Im Rahmen der Exkursion sollen Seherfahrungen gesammelt und diskutiert sowie Einblicke in Festivalstrukturen und -organisation gewonnen werden. Von Montag bis Freitag nehmen Sie zudem an den festivalbegleitenden Workshops teil, die sich unter Anleitung renommierter Theaterpraktiker*innen mit Themen wie kollektiver Stückentwicklung oder auch Inklusionspraktiken im Theater befassen.

In der vorbereitenden Übung liegt der Fokus auf der Kulturpraxis Festival sowie auf der innerhalb des Festivals ebenfalls zentralen Frage nach Hierarchien in Theater und Gesellschaft. Zudem werden Formate für Publikumsgespräche erdacht, die sich konzeptionell mit möglicher Gemeinschaftsbildung in heterogenen Zusammenhängen befassen. Die dabei entstehenden Nachgesprächskonzepte werden im Rahmen des Festivals in Linz zur Anwendung kommen.
 

Termine:

WochentagDatumUhrzeitOrt
Dienstag07.03.201715.00 - 16.00 Uhr 03-816 (IPP-Raum, hinter der Bibliothek Theaterwissenschaft, Philosophicum),
Freitag28.04.201708.15 - 11.45 Uhr 02 432 Seminarraum, 1331 - Verfügungsbau SB II
Freitag02.06.201708.15 - 11.45 Uhr 02 432 Seminarraum, 1331 - Verfügungsbau SB II