2017: NARRatio - Sommersemester 2017

 

 

Bist du ein Narr? Der Narr im heute und auch morgen? Sag, bist du vernarrt in das Leben, die

Liebe, die Menschen, das Lachen oder einen Baum?

Der Narr kann uns viel häufiger ein Vorbild sein, als wir denken. Stellt euch das mal vor:

Narrenfreiheit, Lachen bis zum Rausch, keine Grenzen – ein Wesen am Rande der Mehrheit.

Oder doch eher mittendrin?

Bei einem szenischen Spaziergang durch die Stadt gehen wir dem Narren auf den Grund. Er

führt uns an Orte, die wir tagtäglich sehen und dennoch nicht wahrnehmen oder nur zu

kennen glauben. Das Projekt wird gestaltet von und mit Studierenden der

Theaterwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität. Das Narrenschiff legt ab mit Kurs

auf neue Horizonte. Was letztlich auf euch zukommt, wisst ihr nicht. Wir auch nicht. Aber die

Frage ist doch, ob Narren sowas immer im Voraus wissen.

Ach, und glaubt ihr, dass ein Erwachsener nur 1-5 Mal am Tag lacht? Wir nicht.
 

NARRatio findet im Rahmen des Szenischen Projekts statt, dem Praxismodul des Studiums der

Theaterwissenschaft am Institut für Film-, Theater und empirische Kulturwissenschaft.

Dieses Jahr wird in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz

und dem Kultursommer Rheinland-Pfalz ein neuer Blick auf die Figur des Narren geworfen.

Angeleitet werden die Studierenden des Szenischen Projekts dabei von Holger Tapp und

Jonathan Roth.