Curriculum Vitae Jun.-Prof. Dr. Julia Stenzel

Ausbildung
7/2007 Promotion (Betreuer: Prof. Dr. Christopher Balme, LMU; Note: 0,75)
2/2003 Diplom Dramaturgie (LMU/ Bayer.Theaterakademie; Note: 1,0, mit Auszeichnung)
1998/99 (WS) -2002/03 (WS) Studium der Dramaturgie, Komparatistik und der Neueren deutschen Literatur an der LMU
1997 Abitur (Max-Planck-Gymnasium Göttingen)

Wissenschaftlicher Werdegang

07/2016 Wahl zur Sprecherin des Jungen Kollegs der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
11/2015 - 1/2016 Elternzeit
10/2015 Positive Zwischenevaluation als Juniorprofessorin an der JGU Mainz
10/2015 Positive Zwischenevaluation der Habilitationsschrift
3/2014 Positive Zwischenevaluation für das Junge Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
7/2013 - 4/2014 Mutterschutz/Elternzeit
3/2012 Annahme eines Rufes der JGU Mainz auf eine W1-Professur für Theaterwissenschaft
3/2011 Zuwahl in das Junge Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
10/2011 - 1/2012 BGF Habilitationsstipendium
2/2009-3/2012 Wiss. Mitarbeiterin im Projekt "Reformulierung der Antike" (finanziert durch Bayern excellent), Theaterwissenschaft München (LMU)
2/2009 - 3/2012 Assoziiertes Mitglied der DFG-Forschergruppe "Anfänge (in) der Moderne" (Leitung: Prof. Dr. Inka Mülder-Bach)
4/2008 - 1/2009 Wiss. Mitarbeiterin/Studienkoordinatorin am Zentrum Seniorenstudium der LMU
2007 - 2008 Lehraufträge am Institut für Theaterwissenschaft und am Seminar für Religionswissenschaft und Philosophie der Religionen Europas an der LMU
7/2007 Promotion zum Dr. phil. (Betreuer: Prof. Dr. Christopher Balme, LMU; Note: 0,75)
WS 2005/06; SoSe 2006 Workshop zum Potential der Cognitive Science für die Religionswissenschaft (Seminar für Religionswissenschaft, Einladung: Prof. Dr. Jürgen Mohn, jetzt Basel)
10/2003 - 9/2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Theaterwissenschaft der LMU
2003 (SoSe) Mentorin für US-amerikanische Austauschstudenten an der TU München
2/2003 Diplom Dramaturgie (LMU/Bayer. Theateradakemie; Note: 1,0, mit Auszeichnung. Thema der Arbeit: Theater um Ludwig: kein Kommentar? Ansätze zum zeitgenössischen Mythos-Begriff am Beispiel des Mythensystem um Ludwig II. von Bayern)
1998/99 (WiSe)-2002/03 (WiSe): Studium der Dramaturgie, Komparatistik und der Neueren deutschen Literatur an der LMU
   
Wissenschaftliche VeranstaltungenTagungen, Vortragsreihen
   
SoSe2015 Re-Enacting Religion. Interdisziplinäre Vortragsreihe an der JGU, Mainz
3/2013 Geschichtsverhältnisse. Zum Beschreiben des Umgehens mit historisch alteritären Gegenständen. Workshop im Rahmen des Jungen Kollegs der BAdW, München
1/2012 Die andere Antike. Historisierung und Politisierung des Altertums auf der Bühne des 19. Jahrhunderts. Internationale Fachtagung der Projekte Konkurrenze der Altertümer (SFB 644), Reformulierung der Antike, Berlin
11/2010 Urszenen des Dramatischen: Gattung - Raum - Politik, Workshop der Projekte Konkurrenz der Altertümer (SFB 6449), Reformulierung der Antike, München.
7/2010 Mitarbeit in der Vorbereitung und Durchführung des IFTR World Congress Cultures of Modernity, München
12/2009 Zus. m. Margret Fetzer und Sascha Pöhlmann: Scheiternde Anfänge im 19. Jahrhundert, Workshop der DFG Forschergruppe Anfänge (in) der Moderne, München.
   
Außercurriculare Lehrprojekte
2/2011 4. interdisziplinäres Winterkolleg des Departments Kunstwissenschaften: Innovation?
Fortschritt? Avantgarde? Zum Umgehen mit ästhetischer Produktivität im 20. Jh.,
München
2/2010 Zus. m. Chrstiane Hille, Kunstgeschichte: 3. interdisziplinäres Winterkolleg des Departments Kunstwissenschaften der LMU: Cremaster Anatomies: Matthew Barney, München.
2005-2007 Organisation und Leitung von wissenschaftlichen Sommerakademien für besonders begabte Schüler im Rahmen des Projekts Schüler Akademie (JGW/Bildung und Begabung)
   

Preise, Auszeichnungen, Mitgliedschaften

seit 10/2011 Ab 10/11: BGF-Stipendium (bewilligt bis 09/12; freiwillige Rückgabe zum Februar 2012)
5/2011 Mitglied der Jury des ersten inernationalen BIO:FICTION Fimlfestivals, Wien
seit 3/2011 Zuwahl in das Junge Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
2010 Mentee des LMU-Mentoring-Programms (seit 4/2012 Alumna)
seit 2009 Mitglied der International Federation for Theatre Research (IFTR)
seit 2009 Assoziiertes Mitglied der DFG-Forschergruppe "Anfänge (in) der Moderne"; Finanzierung des Habilitationsvorhabens aus Mitteln von Bayern excellent
2010 Shortlisted Candidate für ein Research Fellowship am Humanities Center at Harvard (Harvard University / Volkswagen Stiftung)
2007 Nominierung für ein Leverhulme Visiting Fellowship durch die School of Drama, Film and Visual Arts (University of Kent); Listenplatz 3
2007 Nominierung für ein Visiting Fellowship der British Academy durch die School of Performance and Cultural Industries (University of Leeds)
2004 Nominierung der Diplomarbeit für den Wissenschaftspreis der Stadt München
1998 - 2003 Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes