Studium

Das Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft bietet sowohl Bachelor- als auch Masterstudiengänge an.

Seit der schrittweisen Umstellung auf konsekutive Studiengänge ab dem Jahre 2008/2009 bietet das Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft nunmehr drei grundständige B.A.-Studiengänge im integrierten Studienbereich Kultur Theater Film sowie vier weiterführende M.A.-Studiengänge an. Im Einzelnen können am Institut folgende Studien aufgenommen werden:

B.A. Filmwissenschaft als Kernfach oder Beifach
B.A. Theaterwissenschaft als Kernfach oder Beifach
B.A. Kulturanthropologie/Volkskunde als Kernfach oder Beifach

M.A. Filmwissenschaft/Mediendramaturgie – Schwerpunkt Filmwissenschaft
M.A. Filmwissenschaft/Mediendramaturgie – Schwerpunkt Mediendramaturgie
M.A. Theaterwissenschaft
M.A. Kulturanthropologie/Volkskunde

Die Einrichtung des Studienbereichs trägt der Tatsache Rechnung, dass seit einigen Jahren die kulturhistorische und kulturtheoretische Erforschung des Alltags auch in der Theaterwissenschaft und Filmwissenschaft auf große Resonanz stößt, wie umgekehrt Theater und Film für kulturwissenschaftliche Fragestellungen von großer Bedeutung sind: Die turns zum Kulturellen, zum Visuellen und zum Performativen greifen ineinander und führen die drei beteiligten Disziplinen in ihrem Interesse für das Symbolische und dessen Deutung zusammen. Die Theaterwissenschaft, die historisch am stärksten ausgreift, sieht in frühesten Formen des Rituals theatrale, also ästhetisch-symbolische Verdichtungen alltäglicher Praxis, die bis in die Gegenwart nachwirken. Die Filmwissenschaft, deren Medium eines der Moderne ist, befasst sich mit der sinnlichen Wahrnehmung und dem deutenden Verstehen von ästhetischen Bildern als Elementen alltäglicher Praxis, wobei diese Praxis einem kulturellen und technischen Wandel unterliegt. Die Kulturanthropologie/Volkskunde erforscht Formen der alltäglichen kulturellen Praxis in historischer und gegenwartsbezogener Perspektive und fragt nach dem Selbstverständnis der handelnden Menschen.


Gemeinsame Lehrveranstaltungen im integrierten Studienbereich

S. Einführung in die Akteur-Netzwerk-Theorie

Univ.-Prof. Dr. Gabriele Schabacher

Kurzname: S EinfAkteurNetzwe
Kursnummer:

Inhalt

Die Akteur-Netzwerk-Theorie (ANT) hat sich in den letzten Jahren zu einem der wirkmächtigsten Theorieansätze in den Kultur- und Medienwissenschaften entwickelt. Seit den 1980er Jahren im Horizont der Wissenschafts- und Technikforschung und der Soziologie von Bruno Latour, Michel Callon, John Law und Anderen entwickelt, unterzieht die ANT auf der Basis ethnografischer Forschungsdesigns grundlegende Kategorien der Moderne einer kritischen Revision: Sie begreift Kultur und Natur, menschliche und nicht-menschliche Wesen als gleichrangige Akteure in soziotechnischen Netzwerken, gesteht Dingen eine Handlungsmacht zu und betreibt konsequent eine Vermischung und Hybridisierung von Unterscheidungen wie Mensch/Ding, Körper/Geist, Inhalt/Form etc. Sie untersucht die Vermittlungsketten, die die Verbindungen von Menschlichem und Nicht-Menschlichem, von Mikro- und Makroebene, von Materiellem und Symbolischem herstellen und regulieren und kann auf diese Weise Fragen nach Medialität, Technik und Ästhetik auf eine neuartige Weise stellen.

Im Seminar wollen wir uns anhand von einschlägigen Primärtexten mit grundlegenden Konzepten der ANT vertraut machen (Akteur-Netzwerke, immutable mobiles, Mediatoren/Intermediäre, Inskriptionen, Blackboxing, Metrologie etc.). Dabei soll stets die Produktivität und Relevanz dieser Konzepte für die medienkulturwissenschaftliche Forschung sowie für Fragestellungen in eigenen Arbeiten herausgestellt werden.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
16.04.2018 (Montag)14.15 - 15.45 Uhr03 144
1331 - Verfügungsbau SB II
23.04.2018 (Montag)14.15 - 15.45 Uhr03 144
1331 - Verfügungsbau SB II
30.04.2018 (Montag)14.15 - 15.45 Uhr03 144
1331 - Verfügungsbau SB II
07.05.2018 (Montag)14.15 - 15.45 Uhr03 144
1331 - Verfügungsbau SB II
14.05.2018 (Montag)14.15 - 15.45 Uhr03 144
1331 - Verfügungsbau SB II
28.05.2018 (Montag)14.15 - 15.45 Uhr03 144
1331 - Verfügungsbau SB II
04.06.2018 (Montag)14.15 - 15.45 Uhr03 144
1331 - Verfügungsbau SB II
11.06.2018 (Montag)14.15 - 15.45 Uhr03 144
1331 - Verfügungsbau SB II
18.06.2018 (Montag)14.15 - 15.45 Uhr03 144
1331 - Verfügungsbau SB II
25.06.2018 (Montag)14.15 - 15.45 Uhr03 144
1331 - Verfügungsbau SB II
02.07.2018 (Montag)14.15 - 15.45 Uhr03 144
1331 - Verfügungsbau SB II

Semester: SoSe 2018